Programm

Mittwoch, 07. Dezember

Im Laufe des Tages            

Anreise der Teilnehmer und Referenten (Stadt Sotschi, L-207, Dorf Dagomys, Ul. Leningradskaja 7, Tel.: 8 (862) 227-30-60, http://www.dagomys.ru/)

20:00                         

Abendessen und Kennenlernen der Teilnehmer und Referenten (Treffpunkt: Foyer im Hotel „Dagomys“)

Donnerstag, 08. Dezember

7.30                

Frühstück

09.30              

Begrüßung:

Sebastian Nitzsche

stellvertretender Direktor des Deutsch-Russischen Forum e.

Robert Rohde

Leiter des Pressereferats der Deutschen Botschaft Moskau

Maksim Kartaschew

Leiter der Marketingabteilung des Komplexes „Dagomys“

10.30              

interaktive Kennenlernrude

12.00              

Zwischen Fußball, Unterhaltung und Recherche. Wer setzt die journalistischen Regeln?

Prof. Dr. Johannes Ludwig – Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Online Projekte: ansTageslicht.de, Menschen-Medien-Demokratie.de

13.00              

Ein Vierteljahrhundert nach der Einführung des Mediengesetzes: Russischer Journalismus ohne Standards und Besorgnis darüber; Diskussion

Dr. Jurij Kasakow – Co-Leiter des öffentlichen Gremiums für Beschwerden gegen die Presse des Russischen Journalistenverbands

14.00              

Mittagessen

15.00                         

Ethische Richtlinien von BBC und ihre Bedeutung für russische und deutsche Medien, Diskussion

Konstantin von Eggert – Moderator von Dozhd, Kolumnist für die Deutsche Welle, ehemaliger Büroleiter von BBC-Russia

16.00                         

Kaffeepause

17.00-18.30   

Öffentliche Podiumsdiskussion: „Nach bestem Wissen und Gewissen“ – Russische und deutsche Medien zwischen Regulierungen und moralischer Flexibilität

Prof. Dr. Johannes Ludwig, Dr. Jurij Kasakow, Konstantin von Eggert, Ilja Barabanow, Sönke Iwersen

Moderator: Konstantin von Eggert

19.00                         

Empfang für Teilnehmer, Referenten und Gäste

Freitag, 09. Dezember               

07.30              

Frühstück

08.30              

Fünf Jahre Investigative Recherche bei Deutschlands führender Wirtschaftszeitung.

Sönke Iwersen – Leiter des Investigativ-Teams und Redakteur beim Handelsblatt

09.15              

Recherchemethoden, Informationsbeschaffung in Krisengebieten (Erfahrungen als Auslandskorrespondent in der Arbeit bei „Kommersant“)

Ilja Barabanow – Sonderkorrespondent der Zeitung „Kommersant“

10.00              

Kaffeepause

10.15              

Workshop: Ethische Konflikte in der eigenen journalistischen Arbeit

Barbara Schacht

12.00              

Mittagessen

13:00              

Workshop (Fortsetzung) und Präsentation der Ergebnisse

Prof. Dr. Johannes Ludwig, Sönke Iwersen

14.00                         

Besuch des Privatfernsehstudios „MAKS TV“, Gespräche mit Redakteuren

16.30              

Besuch des Freundschaftsbaum-Gartenmuseums

19.00              

Abendessen

Samstag, 10. Dezember 2016

07.30              

Frühstück

08.30              

Vortrag: Die Rolle der Medienethik im Medienmanagement

Prof. Dr. Mike Friedrichsen – Professor für Medienökonomie und -forschung an der Hochschule der Medien Stuttgart

09.30              

Workshop (Rollenspiel): Konflikt zwischen der Berufs- und Unternehmensethik eines Journalisten

Ekaterina Smirnowa (Journalistin der unabhängigen regionalen Zeitung „Zhukowskie westi“)

12.00              

Kaffeepause

12.30              

Abfahrt Exkursion: Besuch des Olympiaparks und Krasnaja Poljana

19.00                         

Evaluation des Medienforums 2016: Offene Diskussion, Präsentation neuer Projekte

20.00              

Abendessen

Sonntag, 11. Dezember 2016

Abreise oder Eigenrecherchen