Programm des Medienforums 2010

Umweltjournalismus in Russland und Deutschland
6. bis 9. Oktober 2010 in Irkutsk

Mittwoch, 06. Oktober 2010

Anreise und Registrierung der Teilnehmer und Gäste im Hotel

16.00
Grußworte (Deutsch-Russisches Forum, Generalkonsulin Nowosibirsk, Administration Irkutsk)

16.30
Umweltjournalismus in Russland – Angebot und Nachfrage
Aleksander Fyodorov, Vorsitzender der Vereinigung russischer Umweltjournalisten

17.15
Rückblick und Perspektiven des Umweltjournalismus in Deutschland
Vera Gaserow, Freie Journalistin, vormals im Parlamentsbüro der Frankfurter Rundschau

18.00
Trendthema Klimawandel?
Die Rolle des Klimas im Umweltjournalismus in Deutschland und in Russland
Moderatorin: Angelina Davydowa, Journalistin/DRA
Nick Reimer, Redakteur für Energie- und Klimaberichterstattung, taz
Christoph Seidler, SPIEGEL ONLINE, Wissenschaftsjournalist, Redaktion Berlin
Nina Dorinina, Rossijakaja gazeta
Georgij Kuznetsov, lokaler Journalist, Vostochnaja – Sibirskaja Pravda

20.00
Empfang

21.30 Stadtrundfahrt „Irkutsk by night“

Donnerstag, 07. Oktober 2010

08.00
Frühstück

09.00
Lokale Umwelt/Klimapolitik und internationale Projekte am Baikal
Vertreter aus der Administration Irkutsk und aus der Akademie der Wissenschaften, Umweltfragen

10.45
Pause

11.15
Öko-Pressearbeit für regionale und überregionale Medien
Daria Kudryavtseva, Pressesprecherin bei World Wildlife Fund (WWF)-Russland

12:00
Effektive Online- und Offlinekommunikation bei Greenpeace
Björn Jettka, Presssprecher Greenpeace Deutschland

12.45
Mittagessen

14.15
Besuche von Redaktionen und Umweltorganisationen  (3-5 Gruppen)

18.00
Auswertung der Besuche

18.30
Praesentation der Ergebnisse

20.30
Abendessen

Freitag, 08. Oktober 2010

08.00
Frühstück

09.00
Runder Tisch
(Un)möglichkeiten der lokalen Umweltberichterstattung in Deutschland und Russland

Einführungsvortrag:
Warum das Thema Umwelt in Russland so verpönt ist – welche Stellenwert hat Ökologie und Lebensqualität in den russischen (und im Vergleich in den deutschen) Massenmedien
Wladimir Esipow,  GEO-Chefredakteur Russland

11.30
Mittagessen

12.15
Fahrt zur Zellulosefabrik BCBK am Baikalsee

19.30
Abendessen in Baikals

Samstag, 9. Oktober 2010

07:30
Frühstück

08.30
Klima retten – aber wie?
Warum der Klimajournalismus der Aufstrebendste und Investigativste überhaupt ist?
Nick Reimer, Redakteur für Energie- und Klimaberichterstattung, taz

9:30
Präsentation von „hallo deutschland!“ und Regionen.Ru
Artem Lyssenko, „hallo deutschland!“
Evaluation und Verabschiedung
Lena Edich, „hallo deutschland!“

10.00
Abfahrt/Abflug der ertsen Teilnehmer

Sonntag, 10. Oktober 2010

freie Recherchen möglich