Programm

Mittwoch, 03. Dezember

Anreise der Teilnehmer und Referenten

 

16.00   Stadtrundfahrt in Wladiwostok

 

20.00   Abendessen und Kennenlernen der Teilnehmer und Referenten

 

Donnerstag, 04. Dezember

09.00   Begrüßung

Sebastian Nitzsche, stellvertretender Geschäftsführer des DRF

Feliks Azhimov, Direktor der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Fernöstlichen Föderalen Universität

Sergej Nechaev, stellvertretender Leiter der Verwaltung der Region Primorje, Presse-Sekretär des Gouverneurs

Robert Rohde, Leiter des Presse- und Öffentlichkeitsreferats der Deutschen Botschaft Moskau

 

09.30   Vortrag: „Die Krise der deutschen Presse und die Auslandsberichterstattung.“

Brigitte Baetz, freie Journalistin

 

10.00   Vortrag: „Der Westen in den Augen der russischen Presse. Die besonderen Verständnisschwierigkeiten. (mit anschließender Diskussion)

Michail Rostovskij, Korrespondent der Zeitung „Moskovskskij Komsomolec“

 

11.00   Kaffeepause

 

11.30   Vortrag: „Aktuelle internationale Ereignisse: Neue Chancen und Herausforderungen für Journalisten“

Viktor Suchanov, Leiter des Russischen Journalistenverbands der Region Primorje

12.00   Mittagessen

 

13.30   Diskussion

 

15.30   Kaffeepause

 

16.00   Öffentliche Podiumsdiskussion: „Die geopolitische Dimension des Auslandsjournalismus“

Robert Rohde

Prof. Dr. Oliver Hahn, Professor für Journalistik an der Universität Passau

Stefan Scholl, freier Auslandskorrespondent

Anna Rose, Auslandskorrespondentin der Zeitung „Rossijskaja Gazeta“

Aleksandr Pljushev, Journalist für den Radiosender „Echo Moskvy“

Anna Litvinienko, Dozentin der Staatlichen Universität St. Petersburg)

 

19.00   Empfang für Teilnehmer, Referenten und Gäste

 

Freitag, 05. Dezember

09.00   Workshop: Aufteilung in die Arbeitsgruppen (Zeitung und Internet, Radio und TV). Deutsche und russische Journalisten bekommen eine journalistische Aufgabe und bearbeiten diese.

Oliver Bilger, freier Auslandskorrespondent

 

10.00   Workshop zweiter Teil, Präsentation der Ergebnisse und Diskussion

Ajder Muzhdabaev, stellvertretender Chefredakteur der Zeitung „Moskovskij Komsomolec“

 

11.30   Vortrag: „Auslandskorrespondenten weltweit: Befunde zur digitalen und crossmedialen Entwicklung eines globalen Metiers“

Prof. Dr. Oliver Hahn

 

12.00   Diskussion

 

12.30   Mittagessen

 

14.00   Exkursion: Besuch bei dem Fernsehstudio OTV, einer Online- und Print-Redaktion (PrimaMedia), Gespräche mit den Redakteuren

 

18.30    Evaluation des Besuches

 

19.00   Abendessen

Samstag, 06. Dezember

09.00   Pressefrühstück mit dem Gouverneur der Region Primorje Vladimir Miklushevskij

 

11.30   Vortrag: „Neue Methoden. Journalistische Recherchen im internationalen Bereich. Ökonomie, Qualität und Transformation in diesem Ressort

Stefan Scholl

Vortrag: „Die Blogosphäre und internationale Ereignisse

Aleksandr Pljushev

 

12:30   Runder Tisch: „Das Internet und seine Bedeutung für die Auslandsberichterstattung“(in Kriegen, Vor- und Nachteile, Bedeutung der journalistischen Kompetenzen, die Rolle der Öffentlichkeit und ihr Einfluss usw.)

u.a. mit Andre Meister, Blogger netzpolitik.org, Anna Rose, Prof. Dr. Oliver Hahn, Aleksandr Pljushev)

 

13.30   Mittagessen

 

14.30   Workshop: „Webblogs/ Internet und ihre Bedeutung für den Journalismus“

Andre Meister

 

16.00   Innovative Internetprojekte und ihre Bedeutung für den Auslandsjournalismus

Anna Litvinenko

 

17.30    Präsentation der Ergebnisse aus dem Workshops

 

18.00   Kaffeepause

 

18.15   Präsentation des Entsendeprogramms des Instituts für Auslandsbeziehungen e.V. (Ifa) und der Zentralasiatischen Medienwerkstatt

Dominik Vorhölter, Entsandter der Ifa und Redakteur für die Deutsche Allgemeine Zeitung

 

19.15   Präsentation des Doppelmasterstudiengangs „Global Communication and International Journalism“ an der Freien Universität Berlin und der Staatlichen Universität St. Petersburg

Anna Litvinenko

 

19.30   Evaluation des Medienforums 2014: Diskussion

 

20.30   Abfahrt zum Abendessen

 

Montag, 07. Dezember 2014

Abreise oder Eigenrecherche