Materialien zum Thema

Arbeitsmaterialien Podcast

Materialien zum Thema „Onlinemedien in Deutschland und Russland“

  • Blogstudie 2007 der Universität Leipzig
    Die Uni Leipzig hat in Kooperation mit der Suchmaschine Ask.com über 600 Internetnutzer in Deutschland zum Thema Weblogs befragt. Die Online-Umfrage zeigt: Blognutzer sind „investigative Multiplikatoren“, es gibt fünf Typen von Blognutzern, Weblogs sind wichtige Impulsgeber für neue Ideen und die Meinungsbildung, aber schwer auffindbar. http://www.blogstudie2007.de
  • Artikel: Blogs sind Massenmedien gleichgestellt (SPIEGEL Online September 2007)
    Zitat: „Die Bundeskommission, die in den USA für die Kontrolle der Wahlkampffinanzierung zuständig ist, bricht eine Lanze für Blogs: Sie müssen künftig als Medien anerkannt werden, wenn es um Wahlkampf und Geldflüsse geht.“ http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,504067,00.html
  • Artikel „Das russische Internet: Insel der Meinungsfreiheit und Zivilgesellschaft“ von Dmitry Vinogradov, Moskau (Russlandanalysen 118/2006)
    Da die Pressefreiheit in den traditionellen Medien unter Druck geraten ist, das Parteiensystem nur schwach entwickelt ist und die Regierung Demonstrationen und andere öff entliche Proteste häufig verhindern will, ist das Internet in Russland eine kleine Insel der Redefreiheit. Jetzt aber erwägt die Regierung, ihre Kontrolle auch über diesen Bereich zu verstärken. Berechtigt ist allerdings auch die Sorgen, dass Radikale aktiv das Internet benutzen, um ihre Ideen zu propagieren und neue Anhänger anzuwerben. http://www.dgo-online.org/fileadmin/Laenderanalysen/Russland/2006/russlandanalysen118-06.pdf
  • Analyse: „Weblogs in Russland“ von Beate Apelt, Berlin (Russlandanalysen 118/2007)
    Die Anzahl von Blogs im russischsprachigen Internet ist in den letzten Jahren exponentiell gewachsen und wird bald die Grenze von 3 Millionen überschreiten. Bedingt durch die ungleichmäßig gute Versorgung mit Internetanschlüssen ist das Bloggen ein großstädtisches Phänomen und verbreitet vor allem unter jungen und gebildeten Teilen der Bevölkerung. Es ist Teil des Lifestyle wie auch Ort der politischen Mobilisierung. Der Staat reagiert sowohl mit Versuchen der Kontrolle also auch mit der Eröff nung eigener Blogs. http://www.dgo-online.org/fileadmin/Laenderanalysen/Russland/2007/russlandanalysen147-07.pdf
  • Analysis: Russian Blogs: Tool for Opposition and State 2, by Robert Orttung, Washington (russian analytical digest 28/2007) Russian blogs reach the most dynamic members of the youth generation. Members of civil society have utilized them to mobilize activists who support a variety of ideologies, including liberal opposition groups and nationalists. In some cases, information that first appeared in blogs was later picked up by the traditional media and then led to political action. The state has also used blogs effectively to mobilize its own supporters.Additionally, it has used information in blogs to coordinate police responses to street protests and has taken action against individual bloggers whose views the state authorities do not support. Despite these crackdowns, Russia’s blog culture is evolving spontaneously and thriving.
    http://se2.isn.ch/serviceengine/FileContent?serviceID=10&fileid=2B43C51B-0A1C-F035-070E-BADCFF404D2D&lng=en
  • Simone Schlindwein: Zwischen Propaganda und Kommerz – Medien(un)freiheit in Südost-, Mittelost- und Osteuropa
    Neue Studie zum Journalismus und den Einschränkung der Pressefreiheit im östlichen Europa. Einige interessante Aspekte zu russischen Onlinemedien http://www.n-ost.de/cms/images//studie%20pressefreiheit.pdf